zur Startseite
Aktuelles Solarsilizium, Tagebauseen und weitere Initiativen
Heimatchor Welzow e.V.

tolle Stimmung bei Sandy Christen

Stolz zeigt Manfred Heine, Bürgermeister des Gemeindeverbandes Spreetal, auf einen Fleck grüner Wiese im Luftbild. Hier auf etwa 30 ha des Spreetaler Industriegebietes sollen die neue Fertigungsstätte für Solarsilizium und weitere verarbeitende Betriebe entstehen. Die Schmid Silicon Technology GmbH hat Verhandlungen zum Grundstückskauf aufgenommen.
Das hier schon bald mehrere hundert neue Arbeitsplätze entstehen können, scheint gewiss. Seit einen 3/4 Jahr laufen Gespräche. Die 100% Sicherheit gibt es aber noch nicht. Deshalb werden auch noch keine Details bekannt gegeben.
So ein neuer Investor würde die Voraussetzung für noch weitere Ansiedlungen schaffen, ist sich der Bürgermeister gewiss. Platz gibt es hier zwischen Großkraft-
werk und Seenland noch eine ganze Menge.
Ja mit der Entwicklung der Seen ist Manfred Heine allerdings nicht so richtig zufrieden. Zum Speedbootzentrum am Spreetaler See gibt es wohl nur die Idee. Der als ruhiger See geplante Bernsteinsee sorgt aber für ziemliche Unruhe. Für 7 Familien würde das weitere Fluten wahrscheinlich das Ende ihrer Eigenheime bedeuten. Einfach so ablassen kann man das Wasser nicht wieder, dafür ist die Qualität zu schlecht.
Die Waserqualität ist natürlich auch an anderen Stellen problematisch. In den Jahrzehnte lang ausgetrockneten Grundwasserleitern haben chemische Prozesse eingesetzt. Der Kampf gegen das saure Wasser ist eine der traurigen Hinterlassen-
schaften des Braunkohlenabbaus. Natürlich wird der Gemeindeverband mit den Problemen nicht allein gelassen. Weitere gemeinsame Maßnahmen mit der LMBV sind geplant.
Das es in den Dörfern an Initiative nicht fehlt, wurde schon mehrfach bewiesen. Über eine neue Herausforderung, das Neustadttreffen 2009, ist zwar schon berichtet worden. Der genaue Termin allerdings, steht jetzt erst fest. Vom 3. - 5. Juli 2009 werden sich Delegationen von etwa 30 Neustädten Europas im zum Gemeindeverband gehörenden Neustadt an der Spree treffen, gemeinsam feiern und Eindrücke von dieser sich wandelnden Region mit in die Welt hinaus nehmen. Damit es gute Eindrücke werden, bleibt viel zu tun.

26.10.07 F.Jannack